Ole Munks slægtsdatabase

Jacob BacmeisterAge: 29 years15621591

Name
Jacob Bacmeister
Given names
Jacob
Surname
Bacmeister

Jacobus Bacmeister

Name
Jacobus Bacmeister
Given names
Jacobus
Surname
Bacmeister
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Birth February 11, 1562
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Death of a motherJohanna Bording
July 29, 1584 (Age 22 years)
Publication: 1975
Citation details: Side 1
Note: Schwere Schicksalsschläge blieben Lucas B. in der Folgezeit nicht erspart. Der schwerste war der am 29. Juli 1584 erfolgte Tod seiner Gattin Johanna.
Marriage of a parentLucas BacmeisterCatharina BeselinView this family
August 25, 1585 (Age 23 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 57
Publication: 1975
Citation details: Side 1
Note: ingen børn
MarriageGertrud PanchlovView this family
August 24, 1591 (Age 29 years)

Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Occupation
Magister i filosofi og professor i Hebräisk
yes

Miscyes

Note:

REF/AFN/Custom: 2639 / / , Professor der hebräischen Sprache a.d.Universität Rostock.<p> Er war der älteste Sohn von Lucas Bacmeister I und wurde am 11. Febr. 1562 zu Rostock geboren. Erst zehn Jahre alt, kam er zu seinem Onkel Marcus Bacmeister I nach Lüneburg, um dort durch Dr. Lucas Loss, der mit seinem Vater in Wittenberg zusammen studiert hatte und diesem als tüchtiger Lehrer bekannt war, unterrichtet zu werden. Nachdem Jacob zu Lüneburg anderthalb Jahr diesen Unterricht genossen hatte, sandte ihn sein Vater auf das strenge Gymnasium zu Bornhelm, wo er bis zur Beendigung der Schulzeit blieb und mit ihm am 16. Jan. 1580 die Reise nach Nieder-Oesterreich antrat, wobei sie durch Mähren, Böhmen und Ungarn reisten und nach fast einjähriger Abwesenheit in Rostock wieder ankamen. Hier widmete sich Jacob B. dem Studium der Theologie; i. J. 1583 nahm er eine Hauslehrer-Stelle bei einer adligen Familie in Dänemark an, deren beide Söhne er zum Studium nach Rostock begleitete und selbst hauptsächlich die hebräische Sprache studierte. 1587 promovierte er zum Magister artium bei der philosophischen Facultät. Von Rostock ging er nach Wittenberg, Leipzig, Strassburg und Tübingen, bereiste Baiern, die Schweiz, den Elsass und kehrte 1590 in die Heimath zurück. Nach seiner Ernennung zum Professor der hebräischen Sprache an dortiger Universität verheiratete er sich am 24. Aug. 1591 mit Gertrud Panklow, Tochter des Professors Laurentius Panklow zu Rostock, mit der er nur etwa zwei Monate verbunden war, da er während eines vorübergehenden Aufenthaltes in Greifswald, wohin er im Auftrage seines Vaters reiste, nach kurzem Kranksein an Gallen-Entzündung und Rose am 12. (im Original: 3.) Novbr. 1591 starb.

Miscyes

Publication: 1976
Citation details: side 418
Note: Lucas’ ältester Sohn Jacob kam mit 10 Jahren zu seinem Onkel Marcus nach Lüneburg, wo er von Lucas’ Studienfreund, dem hier bekannten Lucas Lossius unterrichtet wurde. Er studierte dann in Rostock und wurde nach längeren Reisen dort Professor der Theologie, besonders für Hebräisch. Er heiratete eine Rostocker Professorentochter, starb jedoch mit 29 Jahren auf einer Reise in Greifswald.
Death November 1591 (Age 29 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Publication: 1975
Citation details: Side 2
Burial November 20, 1591 (Age 29 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Death of a wifeGertrud Panchlov
after November 20, 1591 (Age 29 years)

Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Family with parents - View this family
father
mother
Marriage: August 4, 1560, Kolding, , Brusk, Vejle
18 months
himself
22 months
younger brother
22 months
younger brother
Lucas Bacmeister
Birth: October 2, 1565, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: December 3, 1567, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
2 years
younger sister
3 years
younger brother
3 years
younger brother
2 years
younger brother
Matthäus Bacmeister
Birth: 1575, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: July 28, 1580, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
4 years
younger brother
Christian Bacmeister
Birth: 1578, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: November 27, 1624, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
3 years
younger brother
Matthäus Bacmeister
Birth: September 28, 1580, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: January 7, 1626, Lüneburg, Lüneburg, Niedersachsen, Tyskland
2 years
younger brother
Henricus Bacmeister
Birth: about February 1, 1583, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: April 5, 1629, Lüneburg, Lüneburg, Niedersachsen, Tyskland
17 months
younger brother
Petrus Bacmeister
Birth: July 3, 1584, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Death: 1587, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Father’s family with Catharina Beselin - View this family
father
step-mother
Marriage: August 25, 1585, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Father’s family with Anna Fischer - View this family
father
step-mother
Marriage: December 15, 1593, Rostock, , Mecklenburg-Schwerin, Tyskland
Family with Gertrud Panchlov - View this family
himself
wife
Marriage: August 24, 1591

BirthNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
MarriageNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
MarriageGeorg-Wilhelm Geckler, Address: Lilienweg 8, D-31228 Peine
MiscGeorg-Wilhelm Geckler, Address: Lilienweg 8, D-31228 Peine
MiscFamilie Bacmeister in Lüneburg, Rostock, Celle, Series: Norddeutsche Familienkunde, Volume: 1976, Heft 3
Publication: 1976
Citation details: side 418
NameGeorg-Wilhelm Geckler, Address: Lilienweg 8, D-31228 Peine
NameNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
DeathNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
DeathGeschlechter der Hansestadt Rostock im 13. - 18. Jahrhundert., Series: Genealogie und Landesgeschichte, Volume: Band 25
Publication: 1975
Citation details: Side 2
BurialNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: Side 55
Misc

REF/AFN/Custom: 2639 / / , Professor der hebräischen Sprache a.d.Universität Rostock.<p> Er war der älteste Sohn von Lucas Bacmeister I und wurde am 11. Febr. 1562 zu Rostock geboren. Erst zehn Jahre alt, kam er zu seinem Onkel Marcus Bacmeister I nach Lüneburg, um dort durch Dr. Lucas Loss, der mit seinem Vater in Wittenberg zusammen studiert hatte und diesem als tüchtiger Lehrer bekannt war, unterrichtet zu werden. Nachdem Jacob zu Lüneburg anderthalb Jahr diesen Unterricht genossen hatte, sandte ihn sein Vater auf das strenge Gymnasium zu Bornhelm, wo er bis zur Beendigung der Schulzeit blieb und mit ihm am 16. Jan. 1580 die Reise nach Nieder-Oesterreich antrat, wobei sie durch Mähren, Böhmen und Ungarn reisten und nach fast einjähriger Abwesenheit in Rostock wieder ankamen. Hier widmete sich Jacob B. dem Studium der Theologie; i. J. 1583 nahm er eine Hauslehrer-Stelle bei einer adligen Familie in Dänemark an, deren beide Söhne er zum Studium nach Rostock begleitete und selbst hauptsächlich die hebräische Sprache studierte. 1587 promovierte er zum Magister artium bei der philosophischen Facultät. Von Rostock ging er nach Wittenberg, Leipzig, Strassburg und Tübingen, bereiste Baiern, die Schweiz, den Elsass und kehrte 1590 in die Heimath zurück. Nach seiner Ernennung zum Professor der hebräischen Sprache an dortiger Universität verheiratete er sich am 24. Aug. 1591 mit Gertrud Panklow, Tochter des Professors Laurentius Panklow zu Rostock, mit der er nur etwa zwei Monate verbunden war, da er während eines vorübergehenden Aufenthaltes in Greifswald, wohin er im Auftrage seines Vaters reiste, nach kurzem Kranksein an Gallen-Entzündung und Rose am 12. (im Original: 3.) Novbr. 1591 starb.

Misc

Lucas’ ältester Sohn Jacob kam mit 10 Jahren zu seinem Onkel Marcus nach Lüneburg, wo er von Lucas’ Studienfreund, dem hier bekannten Lucas Lossius unterrichtet wurde. Er studierte dann in Rostock und wurde nach längeren Reisen dort Professor der Theologie, besonders für Hebräisch. Er heiratete eine Rostocker Professorentochter, starb jedoch mit 29 Jahren auf einer Reise in Greifswald.