Ole Munks slægtsdatabase

Alexander von LüneburgAge: 62 years12401302

Name
Alexander von Lüneburg
Given names
Alexander von
Surname
Lüneburg

Alexander Luneborch

Name
Alexander Luneborch
Given names
Alexander
Surname
Luneborch
Birth about 1240
Residence
Publication: 1995
Note: (Nuværende Dr.-Julius....strasse)
Misc 1260 (Age 20 years)

Publication: 27.06.2006
Note: Alexander Lüneburg kam 1260 von Livland in die Hansestadt
MarriageElisabeth ParchimView this family
before 1285 (Age 45 years)

Birth of a daughter
#1
? von Lüneburg
about 1288 (Age 48 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 138
Birth of a son
#2
Johann von Lüneburg
about 1290 (Age 50 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
Publication: 1995
Death of a wifeElisabeth Parchim
after 1290 (Age 50 years)
MarriageElisabeth MornewechView this family
about 1292 (Age 52 years)
Publication: Archiv der Hansestadt Lübeck, 2002
Citation details: Nr. 143
Note 1293 (Age 53 years)

Publication: 1995
Note: Alexander, 1260 aus Livland eingewandert, 1293 Ratsherr, ´98 Kämmereiherr, 1302 Bürgermstr. zu Lübeck, Johannisstr.11; d: Lübeck 13.07.1302 (Grab in St.Katharinen); m (F I): v. 1302 Elisabeth Parchim von
Noteyes

Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
Publication: 27.06.2006
Note: Gewöhnlich wird überliefert, daß ALEXANDER Lüneburg von Livland nach Lübeck zu kommen, wo er in den Senat gewählt worden ist und wo er die Bürgermeisterwürde erwarb und im Jahr 1302 starb.
Noteyes

Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
Note: Ubrigens lebte schon vor Alexander Lüneburg in Lübeck das Geschlecht der Lüneburgs, deren in alten Dokumenten, besonders im Bürgerbuch gedacht wird, und es blühte dort. Im Jahr 1227 hat Ymma, die Frau Elers von Lüneborch, aus der Erbschaft ihrer Schwester, der Herrin Bya, ein Haus erworben. Ebenso Gebert von Lüneborch, als dessen Frau Hildburg genannt wird. Und nicht zum wenigsten der Herr Fridrich von Lüneborch, dessen Kinder im Jahr 1242 noch lebten. Im Jahr 1250 lebte der Herr Gottschalk von Lüneborch und 1252 der Herr Wedekind von Lüneborch. Im Jahr 1277 lebten Lembert, Nicolaus und Reineco von Lüneborch, dessen spätere Tochter Catharina, 1315, Begine bei St.Aegidius war. Im Jahr 1280 lebten Friedrich und Bertram von Lüneborch, auch Albert, sein Sohn, und viele andere. Aber ob diese zu meinen Vorfahren gehören, halte ich für ungewiss. Das aber ist jedem unserer Bürger bekannt, daß das Lüneborch'sche Geschlecht unter die vornehmen Familien in Lübeck gezählt wurde, welches durch Gottes Gnade bis hier her am Leben ist und als sehr altes und sehr berühmtes Geschlecht gilt. U, daß doch das, was durch ein halbes Jahrtausend in unserer Stadt an Würde, Taten und herrlichem Ruhm bei Staatsaufträgen, zuhause und in der Fremde, voller Eifer geblüht hat und bisher für das Vaterland 9 Senatoren und 5 Bürgermeister gestellt hat, so sehr berühmt bleiben möge mit Kleid und Mantel.
Death July 13, 1302 (Age 62 years)
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
Publication: 1888
Citation details: side 359
Note:

Das Zeugnis seiner Grabschrift in der Kirche St. Catharinen ist in den Grabstein eingehauen und lautet so: "IM JAHR DES HERRN, 1302, AM TAG DER MARGARETE (13.Juli) STARB DER HERR ALEXANDER LUNEBORCH, ALTBURGERMEISTER IN LÜBECK. BETET ZU GOTT FÜR IHN IM GLAUBEN"

Stenen var der stadig i 1888.

Family with Elisabeth Parchim - View this family
himself
wife
Marriage: before 1285
4 years
daughter
3 years
son
Johann von Lüneburg
Birth: about 1290Johannisstrasse 11, Lübeck, , Schleswig-Holsten, Tyskland
Death: 1335, Lübeck, , Schleswig-Holsten, Tyskland
Family with Elisabeth Mornewech - View this family
himself
wife
Marriage: about 1292, Lübeck, , Schleswig-Holsten, Tyskland
Albrecht van Bardewich + Elisabeth Mornewech - View this family
wife’s husband
wife
Marriage: about 1303, Lübeck, , Schleswig-Holsten, Tyskland

ResidenceAhnenliste Behn der Cathinka Luise Emilie Behn geb. Lübeck 3.9.1864
Publication: 1995
MiscAbgepaust im Großformat. Abriebe norddeutscher und englischer Metallgrabplatten aus dem Mittelalter
Publication: 27.06.2006
MarriageDer Rat der Stadt Lübeck im 13. und 14. Jahrhundert
Publication: Archiv der Hansestadt Lübeck, 2002
Citation details: Nr. 143
NoteHeinrich Brandt, Address: Westpreußenring 35, D-23569 Lübeck, Author E-mail: http://www.brandt-krieger-r.de/Ahnen.htm
NoteNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
NoteNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
NameBeate Husemann, Pages: http://www.husemann-luenen.de/ahnen/
DeathNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publication: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Citation details: side 137
DeathDas Lübeckische Patriziat, Series: Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde, Volume: Band V, Heft 3. Lübeck 1888
Publication: 1888
Citation details: side 359
Residence

(Nuværende Dr.-Julius....strasse)

Misc

Alexander Lüneburg kam 1260 von Livland in die Hansestadt

Note

Alexander, 1260 aus Livland eingewandert, 1293 Ratsherr, ´98 Kämmereiherr, 1302 Bürgermstr. zu Lübeck, Johannisstr.11; d: Lübeck 13.07.1302 (Grab in St.Katharinen); m (F I): v. 1302 Elisabeth Parchim von

Note

Gewöhnlich wird überliefert, daß ALEXANDER Lüneburg von Livland nach Lübeck zu kommen, wo er in den Senat gewählt worden ist und wo er die Bürgermeisterwürde erwarb und im Jahr 1302 starb.

Note

Ubrigens lebte schon vor Alexander Lüneburg in Lübeck das Geschlecht der Lüneburgs, deren in alten Dokumenten, besonders im Bürgerbuch gedacht wird, und es blühte dort. Im Jahr 1227 hat Ymma, die Frau Elers von Lüneborch, aus der Erbschaft ihrer Schwester, der Herrin Bya, ein Haus erworben. Ebenso Gebert von Lüneborch, als dessen Frau Hildburg genannt wird. Und nicht zum wenigsten der Herr Fridrich von Lüneborch, dessen Kinder im Jahr 1242 noch lebten. Im Jahr 1250 lebte der Herr Gottschalk von Lüneborch und 1252 der Herr Wedekind von Lüneborch. Im Jahr 1277 lebten Lembert, Nicolaus und Reineco von Lüneborch, dessen spätere Tochter Catharina, 1315, Begine bei St.Aegidius war. Im Jahr 1280 lebten Friedrich und Bertram von Lüneborch, auch Albert, sein Sohn, und viele andere. Aber ob diese zu meinen Vorfahren gehören, halte ich für ungewiss. Das aber ist jedem unserer Bürger bekannt, daß das Lüneborch'sche Geschlecht unter die vornehmen Familien in Lübeck gezählt wurde, welches durch Gottes Gnade bis hier her am Leben ist und als sehr altes und sehr berühmtes Geschlecht gilt. U, daß doch das, was durch ein halbes Jahrtausend in unserer Stadt an Würde, Taten und herrlichem Ruhm bei Staatsaufträgen, zuhause und in der Fremde, voller Eifer geblüht hat und bisher für das Vaterland 9 Senatoren und 5 Bürgermeister gestellt hat, so sehr berühmt bleiben möge mit Kleid und Mantel.

Death

Das Zeugnis seiner Grabschrift in der Kirche St. Catharinen ist in den Grabstein eingehauen und lautet so: "IM JAHR DES HERRN, 1302, AM TAG DER MARGARETE (13.Juli) STARB DER HERR ALEXANDER LUNEBORCH, ALTBURGERMEISTER IN LÜBECK. BETET ZU GOTT FÜR IHN IM GLAUBEN"

Stenen var der stadig i 1888.